• Overlord

    © Kugane Maruyama, Kadokawa/Overlord Production Committee

  • Overlord

    © Kugane Maruyama, Kadokawa/Overlord Production Committee

  • Overlord

    © Kugane Maruyama, Kadokawa/Overlord Production Committee

  • Overlord

    © Kugane Maruyama, Kadokawa/Overlord Production Committee

  • Overlord

    © Kugane Maruyama, Kadokawa/Overlord Production Committee

KSM Anime holt sich den Overlord

Fans von Titeln à la Sword Art Online dürfen sich auf den japanischen Fantasy-Action-Hit Overlord freuen – und das gleich in zweifacher Ausführung! Während nämlich bei Carlsen ab Juli die Manga-Bearbeitung von Kugane Maruyamas gleichnamiger Light-Novel-Reihe erscheint, hat KSM Anime die 13-teilige Anime-Serien-Adaption von Studio Madhouse (u. a. ONE PUNCH MAN) lizenziert und plant, diese ebenfalls im Sommer 2017 zu veröffentlichen.

Freisteller-2
© Kugane Maruyama, Kadokawa/Overlord Production Committee

Die von Regisseur Naoyuki Ito (u. a. Digimon: Data Squad) inszenierte Geschichte spielt im Jahr 2138 und dreht sich um das VRMMORPG Yggdrasil, das eines Tages heruntergefahren wird. Ein Spieler namens Momonga beschließt allerdings, sich nicht auszuloggen, und wird daraufhin zu einem extrem mächtigen Zauberer. Unter dem Namen Ainz Ooal Gown beginnt er nun, die von intelligenten NPCs bevölkerte und sich ständig verändernde virtuelle Welt zu erforschen, in der er nun gestrandet ist …

Für die Anime-Drehbuchadaption der Light Novels zeichnet Yukie Sugawara verantwortlich, die auch an einigen Episoden von Sword Art Online als Scriptwriterin beteiligt war, während Takahiro Yoshimatsu (u. a. Hunter x Hunter: Phantom Rouge & The Last Mission) die Bildschirmversionen der Originalfiguren von Illustrator so-bin beisteuerte. Zu Umfang und technischer Ausstattung des deutschen Overlord-Releases hat KSM Anime bislang noch nichts bekanntgegeben – sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, lest ihr es bei uns!